NavigationDesBereichsInfos für Patienten und Besucher
Inhalt

Wege zur Aufnahme in unsere Klinik

Klinik Münsterland

Anschlussrehabilitation

Nach telefonischer Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung wird bei dem zuständigen Kostenträger der Antrag zur Einleitung einer Anschlussrehabilitation gestellt. Diese Formalitäten werden in den meisten Fällen durch Ihr Akutkrankenhaus erledigt. Bei privaten Krankenversicherungsunternehmen lassen Sie sich bitte direkt eine Kostenübernahme genehmigen.

Allgemeine Rehabilitationsleistungen

Zunächst ist ein Antrag auf Rehabilitationsleistung beim zuständigen Kostenträger mit Beifügung des Befundberichtes zu stellen. Dies erfolgt in der Regel über Ihren Hausarzt. Der zuständige Kostenträger kann sowohl Ihre Krankenkasse als auch ein Träger der gesetzlichen Rentenversicherung sein. Wenn Sie die schriftliche Zusage durch Ihren Kostenträger erhalten haben, erfolgt die Abstimmung bezüglich des Beginns Ihrer Rehabilitationsleistung. Auch ist die Aufnahme zu einer ambulanten Rehabilitation in der Klinik Münsterland möglich.

Stationäre konservative orthopädische Therapie

Nach Genehmigung durch Ihre Privatkasse ist auch eine stationäre konservative Akutbehandlung, z. B. bei chronischen Wirbelsäulenschmerzen, einem akuten Bandscheibenvorfall oder degenerativen und rheumatischen Skeletterkrankungen, möglich. Auch diese Maßnahme kann ambulant durchgeführt werden.

Suche & Service

Anschrift

Klinik Münsterland der Deutschen Rentenversicherung Westfalen

Auf der Stöwwe 11
49214 Bad Rothenfelde
Tel. 05424 220-0 | Fax 05424 220-345

Klinikfilm

Schauen Sie sich den Klinikfilm der Klinik Münsterland an und gewinnen Sie so einen Eindruck unseres Hauses.