Inhalt

Aktuelle Forschungsprojekte des IfR Bad Rothenfelde

Waran arbeitet die Abteilung im Moment?

Projekt FIBRO:

Versorgung von Rehabilitanden mit Fibromyalgie in der stationären Rehabilitation: Diagnostische Zugänge, Rehabilitationskonzepte und sozialmedizinische Verläufe

In dem Projekt sollen diagnostische Zugänge, Rehabilitationskonzepte und sozialmedizinische Verläufe bei Rehabilitanden mit der Diagnose Fibromyalgie erfasst werden. Anhand von Befragungen einschlägiger Kliniken werden Versorgungsstrategien beschrieben und schließlich ein Leitfaden zur Versorgung von Rehabilitanden mit (Verdacht auf) Fibromyalgie erstellt, der kurz, komprimiert und verständlich über das Krankheitsbild FMS informiert und diagnostische und therapeutische Strategien aufzeigt.

Projekt NEHOR:

Netzwerk Hausärzte / Orthopäden - Rehabilitation

Bewertung von Angeboten rehabilitativer Versorgung, den Abläufen und dem Nahtstellenmanagement zu Leistungsträgern und -Erbringern aus der Perspektive von Hausärzten und Orthopäden. Erarbeitung von Optimierungsvorschlägen und deren Implementierung. Modellprojekt am Beispiel der Hausärzte & Orthopäden in Westfalen-Lippe, der DRV Westfalen und der Klinik Münsterland.

Projekt PRO MBOR:

Formative Prozessevaluation der medizinisch-beruflichen Rehabilitation im MBOR Kompetenzzentrum Bad Rothenfelde

Ziel des Projektes PRO MBOR ist es, die Abläufe und die Qualität der Maßnahmen zur medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) in drei Rehabilitationseinrichtungen und in einem gemeinsam betriebenen Kompetenzzentrum für arbeitsplatzbezogenes Training formativ zu evaluieren.

Projekt SOLEB:

Die Leistungsbeurteilung in der medizinischen Rehabilitation - Entwicklung einer Handlungshilfe für die Praxis

ZIEL des Projekts SOLEB ist es, eine indikationsübergreifende Handlungshilfe (Leitfaden) für den Prozess der sozialmedizinischen Leistungsbeurteilung in Reha-Einrichtungen bereitzustellen. Darin sollenAnforderungen an die Festlegung des Leistungsbildes erfasst und präzisiert und Lösungsansätze und Beispiele guter Praxis aus den Kliniken vorgestellt werden.

Projekt TENOR 2:

Telefonische Nachsorge in der orthopädischen Rehabilitation: Evaluation eines Care-Management-Konzepts durch Sozialberater für MBOR-Patienten

Evaluation eines modularen Konzepts für telefonische Nachsorgegespräche, welches die besonderen beruflichen Problemlagen der MBOR-Patienten berücksichtigt mittels einer randomisierten kontrollierten Studie im Längsschnittdesign.

Suche & Service

Anschrift

Institut für Rehabilitationsforschung Norderney
Abteilung Bad Rothenfelde

Rehaklinikum Bad Rothenfelde - Klinik Münsterland
Auf der Stöwwe 11
49214 Bad Rothenfelde
Tel. 05424 220-470 | Fax 05424 220-345

dibbelt.ifr@klinik-muensterland.de

Klinikfilm

Schauen Sie sich den Klinikfilm der Klinik Münsterland an und gewinnen Sie so einen Eindruck unseres Hauses.